Helfen Sie uns helfen!

Wie Sie uns unterstützen können!

Wir brauchen Ihre Hilfe

Wir sind auf Ihre Spendenbereitschaft angewiesen, da unser Verein sich ausschliesslich aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen finanziert. Es gibt viele Möglichkeiten unsere Arbeit zu unterstützen.

 

Spenden

 

Banküberweisung

Spenden-Konto:

Soziale Tier-Not-Hilfe e.V.
Deutsche Bank Frankfurt
 
IBAN:  DE84 5007 0024 0242 7722 00
BIC: DEUTDEDBFRA

 

Ihre Spendenquittung wird Ihnen bei der Angabe Ihrer Adresse automatisch zugeschickt!

Sie können Spenden bis 200 Euro aber auch mittels Einzahlungsbeleg oder Kontoauszug der Bank beim Finanzamt steuerlich geltend machen. Erst ab einer Spendenhöhe von 200,01 Euro ist die Vorlage einer amtlichen Spendenquittung erforderlich.

 

 

PayPal

Spenden Sie an uns online über Paypal (derzeit nicht möglich)

Bitte beachten Sie, dass derzeit eine Spende über PayPal aus technischen Gründen nicht möglich ist. Wir arbeiten an der Wiedereinrichtung des Services. Bitte spenden Sie statt dessen direkt per Überweisung auf unser o.g. Bankkonto. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

-----

Unter dem Empfängernamen Soziale Tier Not Hilfe Frankfurt e.V. können Sie direkt an uns spenden. Oder benutzen Sie gleich den nachstehenden Button.

 

 

 

Ihre steuerlichen Begünstigungen

Wussten Sie übrigens:

Engagement für "einen guten Zweck" kann mit steuerlichen Vorteilen verbunden sein. Als Spender/in werden Sie steuerlich begünstigt. Zuwendungen an gemeinnützige Verein können gegen Vorlage einer Zuwendungsbestätigung als Sonderausgaben steuermindernd geltend gemacht werden.

Spenden zur Förderung steuerbegünstigter Zwecke im Sinne der §§ 52 bis 54 AO an eine gemeinnützige Verein können gem. § 10 b Abs. 1 EStG insgesamt bis zu 20 Prozent des Gesamtbetrags der Einkünfte des Spenders als Sonderausgaben abgezogen werden.

Spenden, die die Höchstbeträge überschreiten oder im Veranlagungszeitraum der Zuwendung nicht berücksichtigt werden können, sind unbegrenzt vortragsfähig, d.h. sie können auch in den folgenden Jahren unter Maßgabe der genannten Grenzen abgezogen werden.